Harmonie der Seele – Seelenfrieden

Vonhkiefer

Harmonie der Seele – Seelenfrieden

Das höchste Gut ist die Harmonie der Seele – Seelenfrieden

Harmonie der Seele - Seelenfrieden

Harmonie der Seele – Seelenfrieden

Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (* etwa im Jahre 1 in Corduba; † 65 n. Chr. in der Nähe Roms), war ein römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und als Stoiker einer der meistgelesenen Schriftsteller seiner Zeit.

Als Stoa (Στοά) wird eines der wirkungsmächtigsten philosophischen Lehrgebäude in der abendländischen Geschichte bezeichnet.
Ein besonderes Merkmal der stoischen Philosophie ist die kosmologische, auf Ganzheitlichkeit der Welterfassung gerichtete Betrachtungsweise, aus der sich ein in allen Naturerscheinungen und natürlichen Zusammenhängen waltendes universelles Prinzip ergibt. Für den Stoiker als Individuum gilt es, seinen Platz in dieser Ordnung zu erkennen und auszufüllen, indem er durch die Einübung emotionaler Selbstbeherrschung sein Los zu akzeptieren lernt und mit Hilfe von Gelassenheit und Seelenruhe nach Weisheit strebt.

Den Stoikern komme es nicht darauf an, dass der Weg reizvoll-angenehm sei, „sondern dass er uns möglichst bald befreie und zu einem hohen Gipfel führe

Auf dem von Seneca gemeinten Gipfel erlangt der in zäher Entschlossenheit Aufgestiegene den unerschütterlichen Seelenfrieden, der zugleich ein Frieden mit Natur und kosmischer Ordnung ist. „Das höchste Gut ist die Harmonie der Seele.“ Zur Seelenruhe führen kann nur die Vernunft, die von Seneca als „Teil des göttlichen Geistes, versenkt in den menschlichen Körper“ bezeichnet wird.

Wenn wir wieder das höchste die Harmonie der Seele betrachten, also den Seelenfrieden, dann wäre zu überdenken, ob diesen hast oder ob Du ihn irgendwann verloren hast. Und wenn Du magst gehe einmal in dich und schaue ganz genau, wo ist dieser Seelenfrieden gestört. Auch wenn es zunächst unangenehm sein mag, sich diese wunden Punkte genauer anzuschauen, und dazu wie Seneca schreibt Entschlossenheit benötigt, die Vernunft einzuschalten, die uns ja sagt dass diese zunächst wahrgenommen und anerkannt werden müssen, um dann den nächsten Schritt zu gehen und sich so Du willst in einem Coaching dabei helfen zu lassen, diese aufzulösen. Wenn Du irgendwann dazu bereit bist, diese Deine inneren Leiden los zulassen dann melde dich bei mir.

Hier gibt es die Facebook-Gruppe dazu: Erblühe zu einem neuen Leben

Über den Autor

hkiefer administrator

Schreibe eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.