Depressionen selbst behandeln

Vonhkiefer

Depressionen selbst behandeln

Ja Servus,
es freut mich mega, dass Du meine Seite besuchst 
Wie geht es dir? Wo liegt im Moment deine größte Herausforderung? Deine Depression? Kann ich dich irgendwo unterstützen?

Du willst deine Depression selbst behandeln?

Wenn Du dich traurig fühlst, eine niedergeschlagene Stimmung hast, dir der echte Antrieb fehlt, bist Du damit depressiv? Ja aber das bedeutet nicht dass Du unter einer Depression leidest. Denn mit geeigneten Maßnahmen dann kannst Du viel bewirken und dich damit sehr gut selbst behandeln. Wer zu lange wartet mit einer depressiven Verstimmung, gerät in Gefahr an einer starken Depression zu erkranken und sollte in ärztliche Behandlung.

Dennoch ist es eine gute Idee, wenn Du dich beim Arzt durchchecken lässt, also Blutwerte, Hormone, Schilddrüse, etc. Hilfreich sind auch die Tipps, die Du sicher schon kennst, eine gesunde Ernährung, mehr Bewegung, unter Menschen gehen, also nicht alleine bleiben, rausgehen in die Natur, auf genügend Schlaf achten. All das kennst Du schon, hast Du gehört, gelesen und dennoch fällt es Dir schwer, es umzusetzen oder es hat Dir einfach nichts gebracht. Vielleicht hast dein Arzt Dir auch Medikamente verschrieben, die Du nimmst. Das kann als Übergang durchaus hilfreich sein, aber damit werden nur die Symptome behandelt und nicht die Ursache, ist das verständlich.

Wenn Du dich erfolgreich selbst behandeln willst, dann musst Du an die Ursache deiner depressiven Verstimmung, deiner Depression kommen. Solange Du nur Tabletten gegen eine Depression nimmst, änderst sich nichts an der Ursache. Es wird mit Chemie dein Gehirn beeinflusst. Du hast die entsprechenden Nebenwirkungen und alle anderen verdienen gut daran. Medikamente, Antidepressiva heilen dich nicht von einer Depression. Wenn Depression geheilt wird, ist es immer eine Selbstheilung. Und dabei kann ich dir helfen. Kommen wir jedoch zunächst zu der Ursache, die tief in einem sitzt. Sie findet sich im Unterbewusstsein.  Vielleicht denkst Du dir jetzt, ja Danke mein lieber Coach und wie soll ich da ran kommen und wie soll ich wissen, was in meinem Unterbewusstsein der Auslöser für die schlechte Stimmung ist, in der ich mich befinden.

Lass mich einen Moment erklären: Wenn Du dich als depressiv empfindest, dann ist das ein Signal, dass irgend etwas nicht stimmt. Gehen wir da konform? (Ja). Jetzt gilt es festzustellen, was nicht stimmt, richtig? (Ja)

  • Entweder sind es Einflüsse von außen, also z.B. Du hast ständig Ärger mit Menschen, in der Arbeit, Familie, etc. Dann kann ich Dir helfen das durch ein Coaching zu lösen.
  • Oder liegt es an deinem Verhalten? Zuwenig Schlaf, falsche Ernährung, zu wenig Bewegung, etc. So und hier können bereits Einflüsse vom Unterbewusstsein mit hineinspielen. Das bedeutet, warum bzw. was ist die Ursache, dass Du dich z.B. verkehrt ernährst, zu weinig Schlafen kannst, dein Drang nach Bewegung, sportlicher Betätigung, etc. eingeschränkt ist.
  • Kommen wir zum Unterbewusstsein. Hier sind alle deine Erfahrungen als Emotionen gespeichert. Das können gute, wie auch negative Erfahrungen sein. Und die negativen Erfahrungen bewirken etwas, ebenso wie die positiven,  die erfreulichen. Das Unterbewusstsein steuert also unsere Emotionen, unsere Gefühle, wir fühlen uns gut oder schlecht, je nachdem, welche Erfahrungen, welche Informationen wir gespeichert haben.

Wenn eine Selbstbehandlung erfolgreich sein soll, muss sie also dort, im Unterbewusstsein ansetzen, ich hoffe dass ist jetzt verständlich rüber gekommen. Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten, die Du kombinieren kannst.

  1. Ein intensives Coaching, ein mentales ganzheitliches Coaching ohne Wartezeit, welches über ein halbes Jahr über Telefon, E-Mail, Videochat geht und zudem viel sehr hilfreiches Material im Mitgliederbereich bietet (50,- € mtl.)
  2. Eine mentale Arbeit mit sogenannten Binauralen Beats und Affirmationen, die die negativen Speicherungen im Unterbewusstsein durch positive ersetzen

Du kannst wählen oder beides zusammen haben. Zu Punkt 2. gibt es einen Vortrag, den Du dir online anhören kannst, die Anmeldung dafür findest Du auf dem Button. Lese aber bitte erst einmal durch welche Erfahrung es damit gibt. Zu Punkt 1. Kannst Du hier Dein ganzheitliche Coaching beantragen.

Erfahrung zur Selbstbehandlung mit binauralen Beats:

Die besten Meditationen - die etwas verändern - NEU

Ich litt seit einigen Jahren immer ausgeprägter an Depressionen, die sich erst mit Stimmungsschwankungen bemerkbar machten und immer mehr in massive depressive Schübe entwickelten, was ich anfangs gar nicht wahrhaben wollte und heimlich ein paar Pillen schluckte. Durch massiven Stress in meinem Beruf wurde es immer schlimmer und ich suchte Hilfe bei einem Arzt. Ich bekam Antidepressiva verschrieben, die mir auch zeitweilig halfen, meine Aufgaben zu bewerkstelligen. Allerdings stellte ich auch fest und dies wurde von meinem Umfeld bestätigt, dass eine sehr „seltsame“ Entwicklung meiner Persönlichkeit ans Tageslicht kam. Ich war unruhig, konnte mich nur schwer längere Zeit auf etwas konzentrieren und der Tagesablauf bestand nur noch darin, dass wirklich notwendigste zu erledigen. Für alles Weitere hatte ich keinerlei Lust oder Motivation. Die Beschwerden wurden Zunehmens intensiver, so das schon ein Klinikaufenthalt ins Auge gefasst wurde.

Anfang 2018 erhielt ich durch eine gute Freundin den Tipp, ich sollte mir doch einmal ein Webinar anschauen, in welchem von den binauralen Beats berichtet wird. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt noch nie etwas von diesen binauralen Beats gehört oder gelesen und wollte es schon zur Seite legen. Jedoch sagte mir mein Gefühl, ich sollte mir das doch einmal anschauen, da ich ja nichts zu verlieren hätte, da alles kostenfrei angeboten wurde. Dies war die beste Entscheidung, die ich in den letzten Jahren für mich betroffen hatte. Bereits in dem ersten Teil des Webinars wurde mir klar, dass ich eine Chance hatte, aus meiner verfahrenen Situation wieder herauszukommen und wieder in ein normales Leben zurückfinden!

Nach der gesamten Webinarreihe wusste ich, dass das mein Leben zumindest positiv verändern würde. So suchte ich über das Therapeuten-Netzwerk einen Arzt in meiner Nähe, machte einen Termin und lies mich über den Einsatz und die Unterstützung durch die binauralen Beats informieren. Der Arzt empfahl mir eine Audio-Datei mit binauralen Beats speziell für die Thematik Depressionen, welche ich mir ab sofort jeden Tag anhörte. Bereits nach wenigen Tagen stellte ich eine positive Veränderung meiner inneren Einstellung fest, ich war nicht mehr das „Opfer“, sondern mir wurde klar, ich kann es aus den Depressionen schaffen. Der Arzt, bei dem ich regelmäßig vorstellig wurde, begleitete mich optimal und leitete suggestive die Antidepressiva aus.

Nach gut 5 Monaten bin ich komplett ohne Medikamente, leiste eine unglaublich gute Arbeit in meinem Job, so dass eine Beförderung bevorsteht, an die ich niemals glauben konnte. Ich bin weitaus belastbarer und trotzdem ausgeglichen. Dieses Ergebnis schreibe ich zu 100 % dem Einsatz der binauralen Beats zu, denn mit den Medikamenten konnte ich keine Besserung, sondern eher das Gegenteil feststellen.

Ich danke meiner Freundin für diesen „Lebensrettenden Tipp“, meinem behandelnden Arzt und dem Unternehmen DM-Harmonics, ohne die DIESE binauralen Beats nicht zur Verfügung stehen würden.

Markus S., Juni 2018

Die besten Meditationen - die etwas verändern - NEU

Und hier findest Du mein Coaching zur Selbsthilfe bei Depression und Burnout

Studie zu Depressionen zeigt Auswirkungen auf Partnerschaft und Familie

Depression belastet Familien

Depression belastet Familien

ab Minute 10:33 berichtet das die ARD über eine neue Studie zum Thema Depression, das Video ist auch auf der Facebook-Gruppe Depressionen selbst behandeln zu finden:

Unter einer Depression leiden nicht nur die Betroffenen selbst, sondern oft auch ihre Partner, Familien und Freunde. Das kann zu Trennungen führen, wie eine Umfrage zeigt. Eine Depression belastet Partner und Familien von Betroffenen nach einer neuen Umfrage in hohem Maß. In fast der Hälfte der Partnerschaften (45 Prozent) komme es wegen einer Depression zu Trennungen. Das ergab das zweite Deutschland-Barometer „Depression“, das die Stiftung Deutsche Depressionshilfe und die Deutsche Bahn Stiftung vorstellten. „Eine Depression ist oft die Ursache und nicht die Folge von Partnerschaftskonflikten“, sagte Ulrich Hegerl, Psychiater an der Uniklinik Leipzig und Vorstandsvorsitzender der Stiftung Depressionshilfe.
Gefühl der Zurückweisung
Krankheitsbedingte Veränderungen wie Erschöpfung, das Gefühl, für andere eine Belastung zu sein, Konfliktmeidung und Schuldgefühle führten laut Umfrage bei 84 Prozent der Betroffenen zu einem sozialen Rückzug. Angehörige könnten dieses Verhalten leicht als Zurückweisung missverstehen, sagt Hegerl. Das berge die Gefahr, dass Partnerschaften auseinandergingen. Mit der erfolgreichen Behandlung einer Depression kehre die Verbundenheit aber oft zurück.Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/studie-depression-101.html

Ich teile hier einen Beitrag, den ich mit jemandem führte, der seine Depression überwunden hat:

„Ich bin 30 Jahre, litt 10 Jahre unter rezidivierenden Depressionen und habe mir über die Jahre Tools angeeignet, mit denen ich durch meine schwersten und grausten Monate der Depression gekommen bin. Im Durchschnitt dauerten diese 4-6 Monate, ohne eine merkliche Verbesserung, an. Jede Phase hatte im Nachgang seinen Sinn und ich habe diesen zu wertschätzen gelernt. Auch wenn ich jede einzelne Stunde in der Depression verteufelt habe, kann ich rückblickend sagen, dass diese Zeit nötig war. Habt also bitte alle den Mut und die Hoffnung, dass Alles seinen Sinn hat und ihr die Lebensaufgabe dahinter noch erkennt. Ich bin mir ganz sicher, dass wir Alles erreichen können, wenn unser Wille stark genug ist und wir Hilfe annehmen.“
Ich der Coach Holger Kiefer fragte ihn: „Was hast Du durch die Depressionen gelernt, welchen Sinn, dahinter?“
Und er antwortete: „Das die Depression nicht extern bestimmt war, sondern ich und mein Ego die Depressionen immer getriggert haben. Und das eine gesundheitsfördernde Ernährung sehr viel bewirkt.“
Holger Kiefer: „Bedeutet das, dass Du Wünsche und Ziele hattest, die Du erreichen wolltest, aber nicht sagen wir einmal mit dem was wirklich zählt im Leben, vereinbar war?“
„Holger ich habe nach Anerkennung und Bestätigung gesucht, um mein Ego zu pushen und das auch als Antrieb für bestimmte Jobs genommen. Also fernab von dem, was wirklich zählt im Leben.?
Holger Kiefer von Kiefer Coaching: „Danke für dein Feedback, es könnte hilfreich sein für den einen oder anderen“.


Wenn man deprimiert ist, kann man sich hilflos fühlen. Du bist einfach nicht mehr du selbst. nicht Neben der Therapie und manchmal auch mit Medikamenten kannst Du selber viel tun, um etwas zu ändern. Ändere z.B. dein Verhalten, deine körperliche Aktivität , deinen Lebensstil und sogar sogar deine Denkweise. Dabei können Dir die Binauralen Beats helfen

Die besten Meditationen - die etwas verändern - NEU

Das sind alles natürliche Depressionsbehandlungen, schaue es Dir an.

Auch diese Tipps können dir helfen, dich besser zu fühlen – ab sofort.

1. Geh in eine Routine. Wenn du depressiv bist, brauchst Du eine Routine, sagt Ian Cook, MD. Er ist Psychiater und Direktor des Depression Research and Clinic Program an der UCLA. Depression kann die Struktur aus deinem Leben entfernen. Ein Tag verschmilzt mit dem nächsten. Durch die Festlegung eines sanften Tageszeitplans kannst Du wieder auf Kurs kommen.

2. Ziele setzen . Wenn Du depressiv bist, hast Du das Gefühl, nichts erreichen können. Dadurch fühlst Du dich schlechter. Um es zu ändern, setze dir tägliche Ziele. „Fange sehr klein an“, sagt Cook. „Mache dein Ziel nicht zu groß, etwas dass Du erreichen kannst, beispielsweise wenn Du jeden zweiten Tag das Geschirr spülst.“ Wenn Du dich besser fühlst, kannst Du Dir täglich anspruchsvollere Ziele setzen.

3. Übung . Es fördert vorübergehend Wohlfühl-Chemikalien, so genannte Endorphine zu sich zu nehmen, nach ärztlicher Verordnung. Es kann auch langfristige Vorteile für Menschen mit Depressionen haben. Jedoch regelmäßige Bewegung scheint das Gehirn zu ermutigen, sich auf positive Weise neu zu kabeln, sagt Cook. Wie viel Training brauchst du? Du musst keine Marathons laufen, damit sich etwas bessert. Nur ein paar Mal in der Woche raus zu gehen, kann bereits helfen.

4. Esse gesund. Es gibt keine magische Diät, die Depressionen korrigiert . Es ist jedoch eine gute Idee zu sehen, was Du essen willst. Obwohl nichts definitiv ist, sagt Cook, gibt es Hinweise darauf, dass Nahrungsmittel mit Omega-3-Fettsäuren (wie Lachs und Thunfisch) und Folsäure (wie Spinat und Avocado) Depressionen lindern könnten.

5. Hole Dir genügend Schlaf . Depressionen können es schwer machen, genug Schlaf zu bekommen, und zu wenig Schlaf kann Depressionen verschlimmern. Was kannst du tun? Beginne mit einigen Änderungen an deinem Lebensstil. Gehe zur selben Zeit ins Bett und stehe jeden Tag zur gleichen Zeit auf. Versuche nicht, ein Nickerchen zu machen. Nehme alle Ablenkungen aus deinem Schlafzimmer – keinen Computer und keinen Fernseher. Mit der Zeit wirst Du feststellen, dass sich dein Schlaf verbessert.

6. Verantwortung übernehmen. Wenn Du depressiv bist, möchtest Du dich vielleicht aus dem Leben zurückziehen und deine Verantwortung zu Hause und bei der Arbeit aufgeben. Das solltes Du nicht tun. Wenn Du dabei bleibst und täglich Verantwortung trägst, pflegst Du damit deinen Lebensstil, und der wirkt Depressionen entgegen. Sie erden dich und geben dir ein Gefühl der Vollwertigkeit. Wenn du keine Vollzeitschule oder Arbeit hast, ist das zunächst einmal in Ordnung. Aber denken vielleicht an eine Teilzeit-Tätigkeit. Wenn dir das zu viel ist, ziehen Sie die freiwillige, eine ehrenamtliche Arbeit in Betracht.

7. Fordere deine negative Gedanken heraus. In deinem Kampf gegen Depressionen ist ein Großteil der Arbeit im Kopf und verändert deine Denkweise. Wenn Du depressiv bist, springen deine Gedanken zu oft zu den schlimmsten möglichen Schlussfolgerungen. Wenn dich das nächste Mal schrecklich fühlst, verwenden Sde Logik als natürliche Depressionsbehandlung. Vielleicht fühlst du dich so, als würde dich keiner mögen, aber gibt es dafür echte Beweise? Du fühlst dich vielleicht als die wertloseste Person der Welt, aber ist das wirklich wahrscheinlich? Es braucht Übung, aber mit der Zeit kannst Du diese negativen Gedanken ablegen, bevor sie außer Kontrolle geraten. Ich kann es nur noch einmal wiederholen, dass diese Binauralen Beats verbunden mit positiven Affirmationen, eine riesen Hilfe sein werden.

Schaue Dir an: https://kiefer-coaching.de/probleme-loesen/

8. Frage deinen Arzt, bevor Du Nahrungs-Ergänzungsmittel nimmst. „Es gibt vielversprechende Beweise für bestimmte Nahrungs-Ergänzungsmittel bei Depressionen“, sagt Cook. Dazu gehören Fischöl , Folsäure und SAMe, SAMe S-Adenosylmethionin, natürliche Gehirnbooster.‎ Es muss jedoch noch etwas recherchiert werden, bevor man es hundertprozentig weiß. Frage daher immer einen Arzt der sich auch damit auskennt, bevor Du mit der Einnahme beginnst, insbesondere wenn Dubereits Medikamente einnehmen musst!!!

9. Mach etwas Neues. Wenn Du depressiv bist, befindest Du dich in einer Sackgasse. Bewege dich, um etwas anderes zu tun. Gehe in ein Museum. Nimm ein gebrauchtes Buch und lese es auf einer Parkbank (natürlich nur im Sommer :-). Helfe  in einer Suppenküche. Melde dich für einen Sprachkurs an. „Wenn wir uns herausfordern, etwas anderes zu tun, gibt es chemische Veränderungen im Gehirn „, sagt Cook. „ Der Versuch , etwas Neues ändert das Niveau des [ Gehirn chemischen] Dopamin, das mit Freude, Genuss und Lernen verbunden ist.“

10. Versuche Spaß zu haben. Wenn Du depressiv bist, nehme Dir Zeit für Dinge, die Du magst. Was ist, wenn nichts mehr Spaß macht? „Das ist nur ein Symptom für Depressionen“, sagt Cook. Du musst es trotzdem versuchen. So seltsam es auch klingen mag, man muss Spaß daran haben. Plane Dinge, die Du früher genossen hast, auch wenn sie sich wie eine lästige Pflicht fanühlen. Geh weiter ins Kino. Mit Freunden zum Essen ausgehen. Wenn Du depressiv bist, kannst Du die Lust  verlieren, das Leben zu genießen, sagt Cook. Du musst neu lernen, wie es geht. Mit der Zeit werden lustige Dinge wirklich wieder Spaß machen.

Andere Besucher interessierten sich auch für:

Über den Autor

hkiefer administrator

Schreibe eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.